img_6221.jpg

unsere Tiere

Wir lieben unsere Tiere!

Mit der Aussiedlung 1973 wurde ein wichtiger Grundstein für den heutigen Betrieb gelegt. Mit einem der ersten Laufställe in Deutschland stand schon damals das Tierwohl im Vordergrund.

Durch etliche Modernisierungen wurde immer wieder auf ein Mehr an Kuhkomfort gesetzt. Um unseren Tieren die Möglichkeit zu geben nach draussen zu gehen und sich vollregnen zu lassen wurde ein Laufhof erweitert.

Der nächste Schritt folgt noch in diesem Jahr. Ein Kompoststall soll den Kühen die Chance geben ihre natürlichen Bewegungsabläufe beim Ablegen und Aufstehen zu ermöglichen. 

Die Herstellung gesunder und nachhaltiger Lebensmittel – für uns ein Privileg.

 

Unsere Tiere bekommen bestes hofeigenes Futter. 

Wir füttern seit mehr als 5 Jahren Gentechnikfrei!

häufig gestellte Fragen

Was machen Kühe den ganzen Tag?

Kühe verbringen bis zu zwölf Stunden pro Tag mit Wiederkäuen. Dabei machen sie bis zu 30.000 Kaubewegungen und produzieren etwa 200 Liter Speichel. Den Rest des Tages Fressen sie oder werden gemolken. Natürlich schlafen sie auch…

Wieviel Milch gibt eine Kuh?

Unsere Kühe geben im Schnitt 26 Liter am Tag.

Ist es gut wenn Kühe soviel Milch geben?

Eine Kuh kann nur viel Milch geben wenn es ihr gut geht. Vergleich doch einmal eine Kuh mit einem Sportler. Kann ein Fussballer Leistung bringen wenn er nicht fit ist? Nein. Genauso verhält es sich bei unseren Kühen. Deshalb tun wir alles dafür das es den Kühen gut geht!

Was fressen Kühe?

Unsere Kühe bekommen nur bestes Futter:

Grassilage, Maissilage, ein wenig Stroh. Diese Komponenten bezeichnet man als Grundfutter. Damit die Ration ausgeglichen ist an Energie und Eiweiß kommt noch etwas Kraftfutter hinzu. Heimischer Rapsschrot, Aktiprot (Pelletierte Getreideschlempe aus der Bioethanolproduktion) und etwas Mineralfutter.

Auf Sojaschrot aus Übersee verzichten wir bereits seit Jahren!

Stimmt es das Kühe viel Antibiotika gespritzt bekommen?

Nein. Nur wenn ein Tier krank ist bekommt es vom Tierarzt Medikamente gespritzt. Dabei herrscht eine strenge Aufzeichnungspflicht um Arzneimissbrauch zu verhindern. Für jede Behandlung bzw für jedes Medikament muss ein Anwendung und Abgabebeleg geführt werden. Hierauf ist beschrieben Wer, Wann, Was, Wieviel, Wielange und Warum verabreicht hat.

Kann man euren Stall besichtigen?

Aber sicher! Melde dich einfach bei uns!

Wieviele Eier legt eigentlich eine Henne pro Jahr?

Das unterscheidet sich etwas je nach Rasse. Im Schnitt sind es aber etwa 260 Eier.

Unsere Hennen sind wahre Hochleistungssportler.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Zur Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen